Autographen und Buecher

Angebot der Woche

"Ich liebe es, Alltag von meinen Helden um mich zu haben, eine Weihnachtskarte von Gottfried Benn, eine Telefonnummer von Harry Graf Kessler, und nun Schnitzler, der Schwerenöter, bei einem vorerst gescheiterten Schäferstündchen."

Florian Illies

 


Ernst Ludwig Kirchner

Ein äußerst seltener Probedruck

Kirchner, Ernst Ludwig, Maler (1880-1938). Eigenh. Postkarte mit U. "ELKirchner" (Bleistift) und Orig.-Holzschnitt. Davos Platz, 12. VI. 1922. Qu.-8° (9 x 14 cm). 2 Seiten. Schweizer Postkarte mit orangem Frankaturdruck.

17500 Euro     →  Bestellen

Dieser überaus seltene Holzschnitt Kirchners, von dem nur einige Probeabzüge existieren, entstand als Illustration zu einer Erzählung mit dem Titel "Pére Perdrix" (1902) von Charles-Louis Philippe. Ein Abdruck zu dieser Erzählung kam  nicht zustande. Der Holzschnitt zeigt die Titelfigur der Erzählung, einen erblindeten Schmied, mit dunkler Brille und Stock auf einer niedrigen Bank sitzend, wie er zu Beginn der Erzählung geschildert wird. - Tiefschwarzer, differenzierter Druck vor Reduzierung des Stockes. - Dube 930, Zustand I (von 2). Schiefler, Bd. II, S. 225 (mit Abbildung als Vignette).

Postkarte an den Kunsthistoriker Curt Glaser in Berlin: "Sehr geehrter Herr Professor, ich würde mit Vergnügen Ihnen für die Neuauflage Ihres Buches den Stock dieses Holzschnittes zur verfügung stellen. Wenn Sie wollen, könnten Sie ihn als Vignette irgendwo am Kapitelanfang drucken. Betreffs der anderen Abbildungen bin ich dabei, 3 andere Blätter zu photographieren, die wird Ihnen Westheimer mit den neuen Bedingungen zusenden. Den Holzschnittakt möchte ich wegen seiner schwachen Umsetzung ungern senden. Aber wenn Sie eine gute Abbildung wollen, könnte ich eine der Landschaften dazu geben. Ich halte diese Landschaften nicht für so besonders trefflich. Ich habe bessere Holzschnitte gemacht, auch ist der Akt die einzige wirklich gute Abbildung [...] Ich schreibe Ihnen noch darüber. Ich werde mich freuen, Sie hier zu sehen. In Liebe Ihr ELKirchner."

Am Seitenrand neben dem Holzschnitt die eigenh. Bezeichnung "Illustration zu Charles Louis Philippe Père Perdrix".

Kirchner bietet hier Glaser den auf der Postkarte abgezogenen Holzschnitt als Vignette für die 1923 erfolgte Neuauflage des Buches "Die Graphik der Neuzeit" (Erstdruck Berlin 1922) an. - Papierbedingt etwas gebräunt. - In dieser Form Unikum. - Erworben am 9. Mai 1986 in Auktion 263, Nr. 602, bei Hauswedell & Nolte, Hamburg für 6152,50 DM (Katalog S. 88 und Tafel 137).


"Achtzehn Stck. vollwichtige Ducaten"

Auch ein Dichterfürst braucht Geld

Goethe, Johann Wolfang von, Schriftsteller (1749-1832). Brief mit eigenh. U. "JWvGoethe" (deutsche Schrift). Weimar, 24. VI. 1831. 8°. 1 Seite. Rechts unten Siegelrest. Mit Adresse.

7500 Euro     →  Bestellen

An den Bankier Julius Elkan (1777-1839) in Weimar: "Herr Banquier Elkan wird hiedurch höflichst ersucht, für Unterzeichneten | Achtzehn Stck. vollwichtige Ducaten gefällig zu besorgen und der unmittelbaren Erstattung des Werthes gewärtig zu seyn [...]"

Schreiber: Johann August Friedrich John (1794-1854), der 1814-32 für Goethe arbeitete.

Druck: WA Bd. XLVIII, Nr. 229. (52203)   





Adresse

  Eberhard Köstler
Autographen & Bücher oHG
Traubinger Straße 5 (Postanschrift)
Kirchenstraße 8 (Ladenanschrift)
82327 Tutzing

  +49 (0)8158 . 3658
  +49 (0)8158 . 3666

  info(at)autographs.de
vanbenthem(at)autographs.de

  www.autographs.de

Kontakt

Inhaber:
Eberhard Köstler und Dr. Barbara van Benthem

USt.-Nr.: DE 3012 10036
HRA 104084

Copyright

Impressum





    

Mitglied im Verband Deutscher Antiquare e.V. und in der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB).